bannerITGH

RIU Palmeras nannte sich unser Hotel in Playa del Ingles, einer reinen Touristenstadt im Süden der Insel. In Sichtweite vom Balkon die außergewöhnlichen Dünen vor Maspalomas, wo man sich vorkommen kann, als sei man in der Sahara. Jeden Tag eine Völkerwanderung am Strand in beide Richtungen und weite Abschnitte gelten als FKK-Gebiet. Wir hatten im Rucksack Badesachen und ein Handtuch, zogen es dann aber vor, ohne Umstände beim Umziehen und ohne nasse Klamotten im Rucksack, ganz einfach bei den Nackerten ins Meer zu steigen. Die vorbei laufenden Angezogenen haben uns nicht gestört. Wir haben gesagt, uns kennt da eh keiner und ohne Brille sehen wir selber nix. Nur an den zwei Tagen mit erheblichem Sandsturm ebbte die Völkerwanderung etwas ab.

GC16_093242 GC16_142043
GC16_142039 GC16_072858

Blicke von unserem Balkon. Rechts bis zu den Dünen. Unten Sonnenaufgang vom Balkon, rechts Sonnenuntergang vor unserer Zimmertür

GC16_072140
GC16_180438
GC16_164200 GC16_164153

Blick auf den Strand und das bunte Treiben dort von der Strandpromenade in Playa del Ingles

Las Palmas de Gran Canaria

Arucas und Teror

Auswahl Gran Canaria

Puerto de Mogan und Maspalomas

[Gerhard Held] [Profil] [Wissen] [Kontakt] [Leistungen] [Impressum] [Privates] [Aeronauticus] [KelheimMrz2014] [FSchweizMrz14] [BadLiebenstein2014] [apulien14] [OstseeAug14] [Mallorca2014] [Ostermontag2015] [Kreuzfahrt2015] [MademoiselleMarie] [WWundWM] [WykaufFöhr] [Seehof2015] [Ligurien2015] [IndianSummer2015] [Herbstbilder2015] [Bayerwald2015] [Valentin2016] [Heldbräu2016] [BurgHohenstein2016] [Ostsee2016] [GranCanariaNov2016] [Valentin2017] [Umzug2017] [NordOstsee2018]

Stand: 20.07.2018